The Andes Trail 2014

logo-anden Kopie11.000 Kilometer, 108 Tagesetappen, fünf Länder, eine ziemlich stattliche Menge an Höhenmetern (110.000, um genau zu sein, oder anders gesagt: zwölfmal den Mount Everest hoch – und zwar von Meereshöhe) – das waren in etwa die Eckdaten von The Andes Trail 2014, einen der längsten Radrennen der Welt.

Am 1. August 2014 ging es nördlich von Quito, der Hauptstadt von Ecuador, exakt auf dem Äquator los. Vier Monate später erreichten wir am 14. Dezember 2014 mit Ushuaia die südlichste Stadt der Welt und zugleich die Eingangspforte zur Antarktis.

Unterwegs warteten eine Menge mehr oder weniger steile Anstiege, historische Städte wie Cuzco, Naturwunder wie die Salzwüste Salar de Uyuni sowie jede Menge Schweiß, Ärger und Stolz. Hier mein damaliger Vorbericht aus dem Manager Magazin: http://www.manager-magazin.de/lifestyle/reise/fahrradrennen-11-000-kilometer-ueber-die-anden-a-979179.html

Die Route führte mehr oder weniger strikt südwärts, wobei wir jeden ansteuerbaren Anden-Gipfel mitnahmen. So kurbeln wir in den ersten beiden Monaten abgesehen von ein paar Küstentagen in Peru nahezu ununterbrochen auf Höhen zwischen 3.000 und 4.800 Metern, ging es auf jeder Einzeletappe in welligem Gelände ständig hoch und runter. Und als wir uns dann in Nordargentinien hinab in die Ebene stürzten warteten raues Gelände und Hitze auf uns. In Patagonien wiederum gab es tüchtige Winde und lustige Temperaturkapriolen in einer wahrlich urzeitlichen Landschaft zu erleben. Ein ganzheitliches Radabenteuer also, über das ich in dem Buch „Jenseits der Komfortzone“ ausführlich geschrieben habe. Hier gibt es eine Leseprobe.

Hier der genaue Streckenverlauf

20. – 31. Juli: Quito
8. August: Cuenca
11. August: Loja
19.-20. August: Huanchaco (PERU)
25. August: Huaraz
30. August: Huanuco
3. September: Tarma
8. September: Ayacucho
12. September: Andahuayles
17.-19. September: Cuzco
24. September: Copacabana (BOLIVIEN)
27.-28. September: La Paz
6. Oktober: Uyuni
9. Oktober: Tupiza
14.-15. Oktober: Salta (ARGENTINIEN)
22. Oktober: Chilecito
29.-30. Oktober: Mendoza
6. November: Chos Malal
13. November: San Carlos de Bariloche
21. November: Coyhaique (CHILE)
1. Dezember: El Calafate (ARGENTINIEN)
5. Dezember: NP Torres del Paine (CHILE)
9. Dezember: Puntas Arenas (CHILE)
14. Dezember: Ushuaia (ARGENTINIEN)

South-America

Advertisements

5 Kommentare

  1. Hallo Hardy,
    ich möchte gerne in deine Fußstapfen treten und auch die Tour de los Andes absolvieren. Kannst du mir bitte mal eine mail mit deiner Telefonnummer schicken. Ich würde mich gerne mal mit dir unterhalten bzw. treffen, wenn du dafür Zeit hast.
    Gruß
    Thomas

    Gefällt mir

    1. Hallo Thomas
      sorry für die lange Wartezeit, Du bist mir völlig durchgerutscht, weil ich länger nicht auf den Blog geguckt hatte. Das Buch zur our erscheint ja nun, und da ist vielleicht einiges drin, was Dir weiterhilft. Ansonsten melde Dich mit Deinen Fragen doch einfaxch mal per Mail (hallo at hardy-gruene.de). Schönen Gruß, Hardy

      Gefällt mir

  2. Sali Hardy,
    Ich habe deine Tour 2014 verfolgt und der Plan 2016 daran teilzunehmen verfolgt mich. Gerne würde ich mich einmal mit dir über diese Reise unterhalten.
    Danke für deine Kontaktaufnahme.

    Gefällt mir

    1. Hallo Paul
      sorry für die lange Wartezeit, Du bist mir völlig durchgerutscht, weil ich länger nicht auf den Blog geguckt hatte. Das Buch zur our erscheint ja nun, und da ist vielleicht einiges drin, was Dir weiterhilft. Ansonsten melde Dich mit Deinen Fragen doch einfaxch mal per Mail (hallo at hardy-gruene.de). Schönen Gruß, Hardy

      Gefällt mir

  3. Sali Hardy,
    Nun sind es nur noch 2 Monate vor meiner grossen Tour.
    Habe seit rund 4 Monate ein gutes City Bike gekauft. Robust aber leider mit 14 kg doch recht schwer. Ich glaube, dass man in eine solche Tour – für mich eine grosse Herausforderung – nur mit einem Fahrrad gehen sollte, dass man schon fast „liebt“. Dieses Feeling kommt bei mir jedoch in Bezug auf das Fahrrad leider nicht auf. Sobald ich in Steigungen komme bin ich blockiert!
    Ich frage mich, ob ich nicht noch wechseln sollte und wirklich glücklich und zuversichtlich in mein Abenteuer starten zu können. Wäre ja schade, wenn …….

    Dein Rat ist mir sehr wichtig?
    Gruss
    Paul

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.