Monat: November 2017

Vier Monate durch Afrika – als lahme Schnecke?

Bei einem Kurztripp nach Bristol stolperte ich in einem gutsortierten Buchladen über einen Titel, der sofort mein Interesse weckte: „Africa solo“. Eine Radtour durch Afrika, die ziemlich genau der Strecke folgte, die ich 2011 gefahren bin. Der große Unterschied: während ich damals vier Monate für die 12.000 Kilometer gebraucht habe, verbrachte Mark Beaumont für dieselbe Distanz lediglich 42 Tage im Fahrradsattel – ich war also eine ziemlich lahme Schnecke.
Nun war Beaumont allerdings auch auf der Suche nach dem Weltrekord für die schnellste Afrikadurchquerung, und allzu viel erlebt hat er auf seiner rasanten Tour dann auch wieder nicht. Im Buch geht es jedenfalls sehr viel um Zeitdruck, Fressorgien und Reifenpannen, denn Beaumont ist mit dünnen Rennradpeus unterwegs, um auf Asphalt möglichst viel Strecke machen zu können.
Wer es lieber gemütlich mag, kann das übrigens jetzt auch wieder in Buchform tun. Zwar ist mein Buch „Tour d’Afrique. 12.000 Kilometer Radrennen von Kairo nach Kapstadt“ längst ausverkauft und nur noch als e-book erhältlich, ich habe aber noch ein paar Exemplare ergattern können. Für 15 Euro inkl. Porto wechseln sie gerne den Besitzer! Bitte Mail an hallo at hardy-gruene.de.
Ach ja: Planungen für die nächste Radexpedition laufen übrigens inzwischen. Demnächst mehr!

Advertisements