Flying high

83 Kilometer entlang des Chinchahayquecha – größter Binnensee Perus – und den ganzen Tag auf über 4.100 Höhenmetern rumgekurbelt (jeder Anstieg beweist uns aufs Neue, wie dünn die Luft hier oben tatsächlich ist), nur um diesen Ausblick aus dem Hostelfenster genießen zu können. Isn’t that „bike dreams“? 🙂

Gruß aus Junín, wo gleich die Sonne untergeht, ins nächtliche Deutschland.IMG_0357

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Hallo Hardy,
    mir scheint Du fliegst immer höher. Aber ich weiß ja, Du wirst nicht abheben. Weiterhin viel Freude und Alles Gute. Liebe Grüße aus dem inzwischen doch definitiv herbstlichen Reckershausen. Matthias

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s