Und nun nochmal richtig: Heimkommen!

Liebe Leute
 
Jede Reise geht einmal zu Ende – und mag sie auch noch so lang sein. Der Traum Afrika ist gelebt, und selbst meinen ersten Ausflug über hiesige Straßen habe ich bereits hinter mir.
 
Doch zuvor heißt es, offiziell „heimzukommen“ – und wo könnte ich dies besser tun, als an der Benzstraße?
 
Am kommenden Freitag (27. Mai) werde ich um 18.30 Uhr standesgemäß auf meinem Crosser, der mich so tapfer 12.000 Kilometer lang über Stock und Stein, durch Sand und Wasser getragen hat, auf dem RSV-05-Sportplatz einfahren und mich offiziell „zurückmelden“. Nix dramatisches, nix pompöses. Einfach ein „hallo, da bin wieder“ 😉
 
Ab 19 Uhr gibt es dann ein 90minütiges schwarz-gelb-grünes Unterhaltungsprogramm, das hoffentlich zu einem Feuerwerk wird.
 
Wer Lust hat auf beides, der sei herzlich willkommen!
 
Euer hardy cyclist
  
P.S.: Ich habe mich inzwischen entschlossen, diesen Blog einfach online zu lassen, da demnächst sicher das eine oder andere Bike-Abenteuer für mich anstehen wird. Ein sehr konkretes habe ich schon im Kopf – dauert diesmal allerdings nur knapp zehn Tage und spielt sich in den Alpen ab.
 
P.P.S.: Alpen = Frankreich = Tour de France. Wer da dieses Jahr hin will und noch was zur Orientierung braucht, dem möchte ich den frisch erschienenen Reiseführer von Bürte Hoppe (ja ja…) ans Herz legen. Super Teil, und das sage ich, obwohl ich natürlich total beeinflusst bin 😉
 
Hier der Link zum Buch:
Advertisements

2 Kommentare

  1. Hallo Hardy,
    ich habe gerade dein Interview auf radioeins gehört. Tolle Leistung!
    Zu meinem Anliegen:
    Wenn fahrradspezifische Themen angesprochen werden, verlinke ich den radioeins-Podcast in meinem Blog.
    Wäre es möglich, von dir ein oder zwei Fotos von deinem Afrika-Rennen hierfür zu nutzen?
    Schreib mich doch bitte mal an unter info (ät) bikeblogger (dot) de
    Viele Grüße,
    Andreas

    Gefällt mir

  2. Hallo Herr Grüne,
    habe Ihrem letzten Bericht entnommen, dass Sie sich schon wieder (halbwegs) eingelebt haben bzw. die Zivilisation Sie vereinnahmt hat. Ich denke einigen der Teilnehmer wird es schwerer fallen, sich wieder an die „Normalität“ zu gewöhnen.
    Ich habe all Ihre Berichte mit großen Interesse, ja mit Begeisterung gelesen. Nochmals herzlichen Dank.
    Da auch ich nun „mein passives Mitreisen“ einstellen werde, andererseits noch „auf dem Laufenden“ bleiben möchte, die Bitte, mich zu informieren, wenn Ihr zusammenfassender Artikel ( 8 Seiten ?, in welcher Zeitung ?) erscheint, aber auch das geplante Buch zu erwerben ist.
    Ihnen persönlich wünsche ich nochmals alles Gute und verbleibe mit freundlichen Grüßen als

    Ihr Henner Kipphardt

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s