5. Tag / day 5

Ok, freunde des radsports – ende der vorstellung. Heute wurde es erstmals ernst. Um von safaga nach qena zu kommen, und dort auf den nil zu stoßen, ging es über eine schicke bergformation. Nichts wirklich ernstes, aber mit einem gut 30 km langen anstieg dann auch wieder nicht ohne. Und außerdem ist schon zu spüren, dass wir inzwischen den 5 tag unterwegs sind und dabei 700 km abgeritten haben.
Mit anderen worten: heute hat echt gebissen. Glücklicherweise bildete sich so nach 50 km eine gruppe aus 2 quebekern (‚wir sind keine kanadier!), einem engländer, einem amerikaner und mir, die gemeinsam ordentlich fahrt aufnahm. Immer schön in der führungsarbeit abwechselnd, durchschnitten wir den gegenwind (natürlich…) im sauseschritt und waren nach 5 stunden mit einer guten zeit im camp. Morgen noch 98 km nach luxor, dann endlich ein freier tag. Wir brauchen ihn. Alle.
Ansonsten bin ich fit. Das melkfett wirkt wunder, die mucki-bude hat sich gelohnt, knie sagen keinen mucks und die kondition ist auch da. Trotzdem tut inzwischen alles weh – vor allem der hintern und der nacken.
Das rennen verändert sich aber auch aus einem anderen grunde: es gibt endlich was zu gucken, und dafür bin ich ja auch hier. Gab heute wunderschöne bilder von buntgekleideten radlern vor der bergkette, die von der aufgehenden sonne angestrahlt wurden (in luxor poste ich bilder!). Und auch die begegnungen mit einheimischen häufen sich. Die ägypter sind sehr aufgeschlossen und neugierig. Heute hatten wir in einem kleinen stopp an der strecke viel spaß mit engkisch-arabischen verhandlungen, und überall wird gegrüßt und gehupt. Schön, hier zu sein!

Went westwards today direction qina and had to cycle our first mountains. Rode with a group of two quebequian, one english, one american and arrived camp after 5 hours. Everybody feels a bit exhausted (goes for me as well) and is looking for our rest day on friday. I’m ok, but tired. Body works well, though neck and bottom are quiet sour by now.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Also, ich muss schon sagen, wenn man von Euch Teilnehmern derartig viel Antrittsgeld verlangt und nimmt, wie die Veranstalter der T d´A, dann sollte man dort auf deren Seite (http://www.tourdafrique.com/tours/tourdafrique/race-results/2011/overall#t) schon einen deutlich besseren Ergebnisservice bieten als jetzt gerade wieder!

    Nach der 4. Etappe schien es auf deren Seite halbwegs aktuelle Ergebnisse zu geben. Jetzt, nach der 5. steht da wieder nur derselbe Quatsch wie seit Beginn.

    Danach wäre Hardy zwar am Ende der 1. Etappe nach 134 km als 17. eingekommen (allerdings haben angeblich alle Aufgeführten die Zeit 05:00 Stdn. gebraucht), steht aber im Gesamtklassement nach der 1. Etappe von 134 km als 2. drin?!

    Passt i-wie nicht und ist schon gar nicht mit dem oben erwähnten Antrittsgeldern in Einklang zu bringen.

    Hardy, bestell den Mokeln da mal einen schönen Gruß von mir: Sie sollen nicht den Zorn der Götter im blau-weißen Fußballhimmel herausfordern, sondern das in Leistung umsetzen, wofür sie Euch u. a. das ganze Geld abgeknöpft haben.

    D. h. ein deutlich besserer Ergebnisservice als bisher!

    Weiterhin gute Fahrt und einen hoffentlich angenehmen Ruhetag!

    Gefällt mir

  2. da muss ich „union“ aber mal recht geben, der ergebnisdienst ist lausig!gut, die 5 std. erklären sich allein durch erreichen der ersten pyramieden-etappe, die zeit haben dann alle erhalten, danach verliert sich aber entweder jeglicher sinn oder es beginnt schon der schlendrian….!
    egal, ich treibe derzeit meine wettgelder auf deinen 17. platz ein!!gute quote!
    weiter, immer weiter!
    Sauer

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s